seit 1871 im Dienst am Nächsten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sicherheit beim Grillen

Bürgerinfo

Feuerwehr rät zur Vorsicht beim Grillen




Kaum klettern die Temperaturen am Thermometer, beginnt wieder die Grillsaison. Allein in Deutschland werden pro Jahr bis zu 100 Millionen Grillfeuer entfacht. Viel zu oft werden jedoch die Gefahren dieses weltweit beliebten Freizeitvergnügens übersehen, warnt der Hofer Kreisfeuerwehrverband (KFV).

In 75 Prozent der Fälle, bei denen es zu Verletzungen kam, waren Brandbeschleuniger im Spiel, heißt es in einer Mitteilung. Aufgrund ihrer besonderen physikalischen Eigenschaften verdunsten Spiritus oder Benzin zu leicht entflammbaren, unter bestimmten Umständen hochexplosiven Dampf-Luft-Gemischen. Bei der schlagartigen Verbrennung einer Spiritusdampf-Glocke kann eine riesige Feuerwand mit Temperaturen von 1000 bis 1800 Grad Celsius entstehen. Oft trifft die Stichflamme nicht die unmittelbaren Akteure, sondern Kinder oder Partygäste, die lebenslang entstellt oder funktionell beeinträchtigt bleiben können. Kinder sind besonders gefährdet, weil sie die Gefahren nicht einschätzen können.



Ihre Feuerwehr
gibt deshalb folgende Verhaltensregeln:


  • Stellen Sie den Grill kippsicher auf und halten Sie zu brennbaren Gegenständen etwa fünf Meter Abstand.


  • Achten Sie beim Kauf von Grillgeräten auf die DIN EN 1860-1 und vorzugsweise auf das GS-Zeichen, bei Gasgrillen auf eine "CE"-Kennzeichnung.


  • Betreiben Sie einen Grill (ausgenommen elektrische Tischgrille) niemals in geschlossenen Räumen. Es besteht Erstickungsgefahr!


  • Verwenden Sie nur handelsübliche Grillkohle und Grillanzünder. Schütten Sie niemals Benzin oder Spiritus auf die Grillkohle.


  • Beaufsichtigen Sie Ihr Grillfeuer und lassen Sie Ihre Kinder nicht alleine am Grill. Der Sicherheitsabstand von Kindern zum Grill sollte mindestens drei Meter betragen.


  • Löschen Sie bei starkem Wind auch die Glut ab.


  • Alarmieren Sie bei einem Brand oder Unfall unverzüglich Feuerwehr und Rettungsdienst.


  • Wenn jemand Verbrennungen erlitten hat, kühlen Sie mit sauberem Wasser, bis der Rettungsdienst eintrifft.


  • Halten Sie immer Löschmittel bereit! Um entflammte Kleidung effektiv und schnell zu löschen, wird das Opfer auf dem Boden gerollt.


  • Sollte Fett in Brand geraten, löschen Sie es nicht mit Wasser, sondern durch Abdecken! Es wird beimEinsatz von Wasser zu einer enormen Fettexplosion kommen.


  • Restglut und Asche erst nach völligem Erkalten entsorgen. So manche Mülltonne und mancher


  • Komposthaufen ist schon in Flammen aufgegangen, weil dies nicht beachtet wurde.


Copyright © 2001-2017 Freiwillige Feuerwehr Marxgrün e.V. --- letztes Update: 27.07.2017

Statistiken
Uhrzeit Atomuhr
Aktuelles Datum
Freiwillige Feuerwehr Marxgrün e.V.
Lichtenberger Straße 7
95119 Naila - Marxgrün
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü